Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Freunde des Carl-von-Ossietzky-Gymnasiums in Pankow, 

unsere Homepage wird derzeit überarbeitet und steht aus diesem Grund aktuell eingeschränkt zur Verfügung. Nachfolgend finden Sie Neuigkeiten rund um unsere Schule.


Kontakt:  Sekretariat  030 - 49400390   oder  sekretariat_at_cvo.berlin

5./6. April
Es grünt so grün…

Der zweite Arbeitseinsatz der "Ag Grün" am zurückliegenden Wochenende war ein voller Erfolg. Nicht nur das Wetter spielte mit – auch die Freiwilligen strömten in Scharen. Ein beiden Tagen leisteten insgesamt 100 Schüler*innen, Eltern und Lehrer*innen über 400 Arbeitsstunden. Noch nie war der Hof so bunt und schön.
Es wurde fleißig und fröhlich gejätet, geschnitten, gepflanzt, gefegt, gegossen und gesät. Die Insektenniststeine und die Brutkästen für Vögel und Fledermäuse hängen und warten auf neue Mieter. Die Mittelinsel wurde rekultiviert und neu eingesät. Der Hochbeetgarten hinter der Schulbibliothek wurde aus dem Winterschlaf geküsst. Und annähernd 150 Stauden, Kräuter und Sträucher – allesamt insektenfreundlich und einheimisch – fanden auf den Rabatten einen neuen Platz.

Das Ergebnis erfüllt uns mit Stolz!!! Im Namen der Ag Grün geht ein großes Dankeschön an alle Helferinnen und Helfer!

Benefizkonzert am 15.03.2019

gesammelt wird für das Kinderhospiz Sonnenhof, Berlin



Am 15. März ist das CvO erneut Gastgeber für das Benefizkonzert zugunsten der Björn Schulz Stiftung Kinderhospiz Sonnenhof Berlin. Für den guten Zweck treten Emma Moore (Sopran), Irina Nikolskaya (Sopran), Anna Warnecke (Mezzosopran), Benjamin Popson (Tenor), Philipp Schupelius (Cello), Kathrin Gandera-Schumann (Flöte), Rachel Kutz (Klarinette), Ryan Kutz (Trompete), Balthasar Thom (Klavier), Evgeny A. Nikiforov (Klavier) sowie Schülerinnen und Schüler des Carl-von-Ossietzky-Gymnasiums auf und präsentieren Werke von Johann Sebastian Bach, Franz Schubert, Johannes Brahms, Richard Wagner, Georges Bizet, Modest P. Mussorgski, Gustav Mahler, Richard Strauss, Alexander von Zemlinsky, Sergey W. Rachmaninoff, Arnold Schönberg, Maurice Ravel, Leonard Bernstein und John Noble. Lassen Sie sich musikalisch verwöhnen, wenn es um 19:00 Uhr losgeht.

weiter Informationen erhalten Sie auch über den Flyer: flyer_benefizkonzert_2019.pdf


05.03.2019
Am CvO wurde die Trikolore gehisst

Besuch des France Mobil

France mobil 2019Am Dienstag, 05.03.2019, bekamen die Klassen 7.4, 7.5 und 8.4 Besuch vom France Mobil - in Person der Lektorin Lisa aus Paris, die mit ihrem Renault "France Mobil" auf dem Schulhof parkte. In jeweils einer Einzelstunde, die komplett auf Französisch gehalten wurde, kamen die Schülerinnen und Schüler spielerisch mit der französische Sprache in Kontakt. Nach einem kurzen Vorstellungsspiel ging es dann z.B. darum aus französischen Liedern bestimmte Begriffe herauszuhören. Außerdem wurden sie abschließend über die verschiedenen Austauschprogramm des Deutsch-Französischen-Jugendwerks (https://www.dfjw.org/) informiert wie z.B. das Brigitte-Sauzay-Programm, an dem jährlich einige SchülerInnen des CvO teilnehmen.

In diesem Jahr gab es eine Besonderheit: Unsere Kollegin Frau Vogler begleitete die Französischgruppen der angrenzenden Arnold-Zweig-Grundschule zu einer Animation des France Mobil. Seit letztem Schuljahr besteht diese Kooperation mit der Grundschule, wo nunmehr Französisch auch als Erste Fremdsprache angeboten wird. Somit kamen die Kinder auch in den Genuss, die Muttersprachlerin Lisa kennenzulernen, die einen "Frankreich"-Koffer mit ihnen auspackte.

26.02.2019
Grundkurs Französisch Q4 - Zu Besuch im Büro der Presseagentur AFP

Am Dienstag, 26.02.2019, besuchten die Schülerinnen des Französischgrundkurses im 12. Jahrgang die französische Presseagentur AFP (Agence France Presse). Es handelt sich dabei um die älteste und drittgrößte internationale Presseagentur mit Büros in 165 Ländern. Pro Tag erstellt AFP weltweit rund 3000 Artikel, 2500 Fotos, 100 Infografiken und 150 Videobeiträge.

Wir erhielten eine persönliche Führung auf Französisch durch den Chefredakteur Antoine Lambroschini, der die verschiedenen Dienste im Redaktionsraum vorstellte: Foto, Video, Text & Infografie. In der anschließenden Fragerunde ging es um die Mediennutzung von Jugendlichen, die Arbeit von Journalist*innen und den Umgang mit Fake News. Für die Schülerinnen war es ein interessanter Einblick in die Medienwelt passend zum Semesterthema "Le monde des médias".

22.02.2019
"Moron" erhält 2. Hauptpreis im Bundeswettbewerb

Unsere tolle Schülerzeitung, deren neueste Ausgabe übrigens seit dieser Woche erhältlich ist, hat im Bundeswettbewerb der Schülerzeitunen in der Kategorie Gymnasien den 2. Hauptpreis gewonnen.Damit wurde die Redaktion auch Preisverleihung und zum anschließenden Schülerzeitungskongress vom 20. – 21. Juni 2019 in Berlin eingeladen! Wir sagen herzlichen Glückwunsch und weiter so.


Die ganze Welt im Kopf

Gedanken zum Klavierabend vom 21.02.2019

Die Wege von Claude Debussy führten selten aus Paris hinaus, denn in den engen Gassen und verwinkelten Cafés der Stadt war die Welt längst Zuhause. Und weil es dem französischen Komponisten oft an finanziellen Rücklagen fehlte, beschloss er: "Wenn man sich Reisen nicht leisten kann, muss man sie durch Fantasie ersetzen".

Inspiriert von den Menschen, die täglich seine Wege kreuzten, und der eigenen Sehnsucht in die fernen Fremde, schrieb er "Estam-pes", zu Deutsch "Briefmarken", drei Stücke für das Klavier.

Dank Peter Degenhardt konnten sich die Besucher zum Auftakt des Konzerts in unserer Aula für mehr als eine Viertelstunde auch auf diese Fantasiereisen begeben, ehe diese von Beethovens Klaviersonate in cis-Moll (besser bekannt unter dem Namen Mondscheinsonate) abgelöst wurden. Beethoven selbst gab seinem Werk den Beinamen Sonata quasi una Fantasia („... gleichsam eine Fantasie“), wobei sich die Bezeichnung „Fantasia“ auf die ungewöhnliche Satzfolge der Sonate bezog.

Nach einer kurzen Pause wurden die Zuhörer Degenhardts anschließend in die Welt des ungarischen Komponisten Bela Bartok entführt. Ausgestattet mit Spazierstock, Rucksack und Phonograph begab sich der junge Musiker 1905 aus Budapest auf die Reise. Der damals 24jährige Béla Bartók hatte sich vorgenommen, in den Weiten des Königreichs Ungarn die authentische Bauern- musik zu erforschen. Das Gefiedel der pseudo-ungarischen Zigeunerkapellen in Budapests Kaffeehäusern hatte für ihn nichts mit originaler Volksmusik zu tun. Er wollte bei den Bauern selbst durch Schall- und Notenaufzeichnung die überlieferten Volksmelodien und -tänze dokumentieren. Für Bartók wurde dieses Vorhaben zum Lebenswerk, das ihn Jahrzehnte lang beschäftigte. Vor diesem Hintergrund sind 1915 auch seine «Rumänischen Volkstänze» entstanden, die in einzigartiger Weise traditionelle rumänische Folklore und die hohe Kompositionskunst Bartóks vereinen und zu einem neuen Ganzen zusammenfügen.

Ganz andere Klänge lieferte uns anschließend Gershwins Three Preludes. Zeitlebens war es George Gershwins den man als genialen Schöpfer von Broadway Songs und Jazz Standards kennt, großes Ziel, auch als Komponist klassischer Musik anerkannt zu werden. Seine Three Preludes for Piano waren das Resultat seines Plans, Klavierpräludien in allen Tonarten zu schreiben – ganz nach dem Vorbild von Bach und Chopin.

Furioser Abschluss des Programms bildeten schließlich die Harmonien von Johannes Brahms Rhapsody in h-moll. Absolut passend daher auch die Zugaben mit Kompositionen Edward Griegs.

Wir danken Peter Degenhardt für ein großartiges Konzert und für das Engagement des Musikprofessors aus Köln in den Tagen zuvor, unsere Schülerinnen und Schülern an seinem musikalischen Wissen teilhaben zu lassen.

Kunst- & Kulturprojekt DELPHIC ART WALL


Unter der Schirmherrschaft von Dr. Klaus Lederer, Berliner Senator für Kultur und Europa, haben die Schülerinnen und Schüler des Wahlpflichtkurses Kunst und des Leistungskurses Kunst unter der Leitung von Herrn Faber am multimedialen Kunst- & Kulturprojekt DELPHIC ART WALL teilgenommen.

Im Rahmen des Europäischen Kulturerbejahres 2018 waren sie aufgerufen, ihre Vorstellungen, Wünsche und Träume von einem gemeinsamen Europa analog und digital zu gestalten und öffentlich zu präsentieren. Auf 1,80 m hohen x 1,18 m breiten Leinwänden brachten die Teilnehmer*innen ihre Phantasien der Vielfalt zum Ausdruck.

Februar 2019
Aufnahme in den 7. Jahrgang im Schuljahr 2019_20

Informationen zum Anmeldeverfahren

Auch im Schuljahr 2019_20 nimmt unsere Schule wieder 160 Schülerinnen und Schüler auf, davon

-         eine Klasse mit Französisch als erster Fremdsprache und Englisch als zweiter Fremdsprache, 

-         zwei Klassen mit Englisch als erster Fremdsprache und Italienisch als zweiter Fremdsprache sowie

-         zwei Klassen mit Englisch als erster Fremdsprache und Französisch als zweiter Fremdsprache.


Die Anmeldungen können vom 12. Februar bis zum 20.Februar im Sekretariat zu folgenden Zeiten abgegeben werden:

         täglich von 7.20 Uhr bis 15.30 Uhr und mittwochs bis 18.30 Uhr.


Folgende Unterlagen sind erforderlich: Förderprognose im Original und Anmeldebogen der Schule. Hilfreich ist auch ein aktuelles Passbild für den Übergangs-Schülerausweis  - bis zur Übergabe des endgültigen Dokumentes.

14.02.2019
CvOler bei Jugend debattiert erfolgreich

Am 14. Februar stand der Regionalwettberwerb von "Jugend debattiert" statt. Dort hat Theresa  aus der Q2 den ersten Platz belegt und hat sich somit für den Landeswettbewerb (13.3. und 15.3) qualifiziert. Jamil (10.2) ist nur knapp an der Finalteilnahme vorbeigeschrammt.

In der Altersgruppe I haben sich bei der erstmaligen Teilnahme Simon (8.2) und Filimon (8.1) beachtliche Plätze im vorderen Drittel ergattert.

Herzlichen Glückwunsch!

02.02.2019
Klavierabend mit Peter Degenhardt

Am 21. Februar um 19:00 Uhr findet ein Klavierabend an unserer Schule statt. Peter Degenhardt spielt auf unserem Steinway-Flügel Leckerbissen wie die "Mondscheinsonate" von Beethoven und die "Rhapsodie h-moll" von Brahms. Karten für das Konzert in der Aula erhalten Sie kostenlos über den Fachbereich Musik.

30.01.2019
Moron wurde wieder ausgezeichnet

Die Moron hat im Schülerzeitungswettbewerb Berlin 2018/2019 den ersten Platz in der Kategorie Gymnasien erreicht und ein Preisgeld in Höhe von 250 Euro erhalten. Außerdem hat Moron den Sonderpreis in der Kategorie „Persönlicher Umgang“ der Unfallkasse Berlin gewonnen und weitere 250 Euro Preisgeld erhalten.

Die Preisverleihung fand am 30.1.2019 im Roten Rathaus statt, die Urkunden wurden von Sandra Scheeres, Senatorin für Bildung, Jugend und Familie, übergeben.

26.01.2019
Tag der offenen Tür am 26.01.2019

Das Carl-von-Ossietzky-Gymnasium lädt zum Kennenlernen ein

Am Samstag, dem 26.01.2019, öffnet das Carl-von-Ossietzky-Gymnasium von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr die Pforten, damit sich alle Neugierigen für die Schulwahl der kommenden Siebtklässler ein Bild von der Schule und unseren vielfältigen Aktivitäten machen können. Wir freuen uns über Ihren Besuch, bei welchem Sie Einblick in die einzelnen Fachbereiche nehmen und mit Schülerinnen und Schülern, Eltern und Lehrkräften der Schule ins Gespräch kommen können.

Sollten Sie einen barrierefreien Zugang benötigen, dann können Sie den Fahrstuhl vom Hof aus erreichen. Bitte melden Sie sich dazu telefonisch im Sekretariat unter 494 00 390. Wir helfen Ihnen gern.

20.12.2018
Robotics Competition

Erster Preis geht an die Tüftler unserer Schule


Kurz vor Weihnachten war unsere Schule Gastgeberin für ein Wettbewerbsformat im Informatikbereich. Gruppen aus verschiedenen Schulen traten im Rahmen eines Regionalausscheides des VEX Robotics Competition mit- und gegeneinander an. Am Ende wurden zwei erste Preise vergeben, wovon einer den Schüler*innen unserer Schule übergeben wurde.

Herzlichen Glückwunsch!



18.12.2018
Unsere Handballer – Top Five in Berlin

Am 18.12.18 spielten zehn Handballer aus den 9.Klassen unserer Schule mit den neun besten Mannschaften um den Einzug ins Berlin-Finale. Mit viel Kampfgeist, zwei Siegen und einer Niederlage errangen wir den 5.Platz von insgesamt 20 Mannschaften im Turnier. Die Freude und die Lust auf mehr sind groß. Einen ausführlichen Spielbericht und viele Fotos finden Sie im Sport- Schaukasten gegenüber der Cafeteria.

16. Dezember 2018
Mathematikolympiade im Schuljahr 2018/2019

Drei Schülerinnen qualifizieren sich für die dritte Runde

Die zweite Stufe der Mathematikolympiade (Bezirksstufe) ist ausgewertet. 10 Schülerinnen und Schüler unserer Schule hatten daran teilgenommen. Siegerin der 10. Klassen wurde Aurelia, Siegerin der 9. Klassen wurde Joelle, Dritte der 7. Klassen wurde Magdalena. Diese drei Schülerinnen unserer Schule haben sich damit für die dritte Stufe (Landesstufe) qualifiziert.

Herzlichen Glückwunsch und dort viel Erfolg.

16. Dezember 2018
Schulsieger bei Jugend debattiert

In der letzten Woche wurde am Mittwoch und Donnerstag wieder fleißig debattiert. Die 8./9. Klasse und die 10./11./12. Klasse hat die besten und überzeugendsten Redner gesucht, die ins Regionalfinale geschickt werden.

CvO-Jugend-debattiert 8./9. Klassen vom 12.12.2018

1. Platz: Simon, 8.2                     2. Platz: Filimon, 8.1

Qualifiziert für den Regionalwettbewerb am 14.2.2019

3. Platz: Ellenor, 8.2                   4. Platz: Jolanda, 9.4

Nachrücker für den Regionalwettbewerb

CvO-Jugend-debattiert 10.-12. Klassenstufe 13.12.2018

1. Platz: Jamil, 10.2                   2. Platz: Theresa, Q1

Qualifiziert für den Regionalwettbewerb am 14.2.2019

3. Platz: Oscar, Q1                     4. Platz: Johann, Q4

Nachrücker für den Regionalwettbewerb

Wir gratulieren allen teilnehmenden Schülerinnen und Schülern und wünschen viel Erfolg für den Regionalwettbewerb.

14. Dezember 2018
Weihnachtskonzert am 18.12.2018 ab 19:00 Uhr

Am kommenden Dienstag findet das traditionelle Weihnachtskonzert in der Aula des Carl-von-Ossietzky-Gymnasiums statt. Freuen Sie sich wieder auf zahlreiche Schülerinnen und Schüler auf der Bühne, wenn Big Bang, Orchester und Chor sowie Solisten ihre Beiträge zum Besten geben. So können Sie sich bestens auf das bevorstehende Weihnachtsfest einstimmen.

1. Dezember
Aktion zum Welt-Aids-Tag

Anlässlich des jährich am 1.Dezember stattfindenden Welt-AIDS-Tages verkauften zahlreiche Schülerinnen der Klasse 9.1 insgesamt 110 der berühmten roten Schleifen an Schülerschaft und Kollegium. Die Aktion soll zu Solidarität mit HIV-Positiven und an AIDS erkrankten Menschen aufrufen, auf das Thema aufmerksam machen und gleichzeitig Gutes tun, denn die Erträge werden an die Berliner AIDS-Hilfe gespendet. Es kamen durch den Verkauf und freiwillige Spenden insgesamt 160,-€ zusammen. Ein starkes Zeichen, das Respekt verdient! Gedankt sei insbesondere der Klasse 9.1 und dem Klassenleitungsteam für die Unterstützung.

Herr Felsch, Projekt-Verantwortlicher

16.-29. November
WP Chinesisch Klasse 10 in China

Impressionen von der zweiwöchigen Reise nach China

Derzeit befinden sich Schülerinnen und Schüler des Wahlplichtkurses Chinesisch Klasse 10 in Peking und besuchen dort die Partnerschule, lernen die Kultur und das Land kennen und üben natürlich fleißig ihre Sprachfähigkeiten. Wer wissen will, was man dort vor Ort alles erlebt, sollte dem Link folgen.

14.-16. November
Das CvO bei der Werkstatt schulentwicklung.digital

Das Forum digitale Bildung lädt ein

Als eine von 25 Schulen deutschlandweit nimmt das Carl-von-Ossietzky-Gymnasium vom 14.11. - 16.11.2018 bei der Werkstatt schulentwicklung.digital teil, um die Digitalisierung in der Schule weiter voran zu treiben, Projekte vorzustellen und in den intensiven Austausch mit anderen Schulen zu treten. Nach dem Kennenlernen und dem Festsetzen der Ziele am Mittwoch werden am Donnerstag Workshops besucht und in der Folge an der Konferenz Bildung Digitalisierung 2018 vom Forum digitale Bildung teilgenommen. Im kommenden Kalenderjahr wird es weitere Treffen geben. Wer neugierig geworden ist, kann sich auf der Homepage des Forums digitale Bildung informieren.

Außerdem finden Sie hinter folgenden Link auch mehr zum Projekt Werkstatt schulentwicklung.digital.

12./13. Oktober
Arbeitseinsatz der AG „Grün“

gemeinsamer Arbeitseinsatz für die Grünanlagen des Schulhofs

Am 12. und 13. Oktober fand der zweite Arbeitseinsatz der AG „Grün“ in diesem Kalenderjahr statt. Wie schon im Frühjahr hatten engagierte Eltern zu einem gemeinsamen Arbeitseinsatz auf dem Schulhof eingeladenen und ein buntes Team von Schülerinnen und Schülern über Eltern und Lehrer bis hin zur Schulleiterin folgte dem Ruf. Im Vorfeld der Aktion sammelte die Schulgemeinschaft gespendete Blumenzwiebeln ein. Diese wurden dann gemeinschaftlich in den Boden gebracht und sollen mit den ersten warmen Sonnenstrahlen im Frühling unseren Schulhof in ein buntes Blütenmeer von Krokussen, Tulpen, Traubenhyazinthen und Schneeglöckchen verwandeln. Während diese Überraschung nun im Boden ruht und noch auf sich warten lässt, sind andere Spuren unserer Arbeit schon zu sehen: So wurden die Rabatten von Unkraut befreit, Büsche und mehrjährige Stauden zurückgeschnitten und das überall präsente Platanenlaub beseitigt. Ein großes DANKESCHÖN an alle Beteiligten.

Im Team zu schwitzen, setzt positive Energien frei und macht glücklich. Wir würden uns freuen, wenn unsere Gruppe noch mehr Zulauf erhält, denn auch im kommenden Jahr sind wieder Aktionen geplant. So sollen zum Beispiel Bodendecker gesetzt werden und der Schulhof soll sich durch Nistkästen für Vögel, Fledermäuse und Insekten noch mehr zum Lebens- und Erlebensraum entwickeln. Über die anstehenden Aktionen informieren wir rechtzeitig auch hier auf der Schulhomepage.

Wiko-Klasse mit erfolgreichem Wettbewerb

Die Willkommensklasse des CvO erhält 1. Preis bei Kunstwettbewerb

Die Schüler der Willkommensklasse 8.6 haben Fantasie-Tiere entwickelt, die die Fähigkeit haben, die schlechte, verpestete Luft der Stadt zu säubern. Die Tiere saugen das CO² oder den Feinstaub auf, säubern die Luft in ihrem Körper und lassen frische Luft wieder frei. So könnte man in Zukunft in großen Städten gesund leben. Zu den Tierbildern haben die Schüler Texte geschrieben, die erklären, welche Fähigkeiten ihre Tiere haben und wie sie heißen.

Unser Beitrag zum Kunstwettbewerb „Dicke Luft in der Stadt“ bestand aus einem großen Bild 3,5 m Breite x 2 m Höhe und aus 8 kleinen ausgeschnittenen und aufgeklebten Fantasie-Tieren.

Kunstlehrerin: Chus López Vidal
DS-Lehrerin: Beate Duderstadt

10.10.2018-12.10.2018
Bericht von der Frankfurter Buchmesse

Der CvO-Leseclub ist erneut in der Jugendjury der Frankfurter Buchmesse


Um 9 Uhr starteten wir am Berliner Hauptbahnhof. Alles ist pünktlich und die vier Stunden Zugfahrt vergehen dank Pantomimespielen, zeichnen, lesen und quatschen wie im Fluge. Nach dem Einchecken in der Jugendherberge geht es sofort zur Messe! Erst genießen wir dort die Sonne auf der Agora, schauen ins Lesezelt, dann stürzen wir uns in die Hallen. Heute ist vor allem Zeit für eigene Erkundungen. Erst am frühen Abend treffen wir uns beim graphic novel Verlag reprodukt. Ein Klassiker in unserem Besuchsprogramm. Wir berichten von unseren Favoriten...mehr zum Leseclub finden Sie hier

12.10. und 13.10.2018
Herbstzeit ist Pflanzzeit

Blumenzwiebelspenden und gärtnerische Pflanzhilfe gesucht

Im Foyer der Schule steht seit einigen Tagen ein Behältnis, in welchem Blumenzwiebelspenden hinterlegt werden können. Nach der erfolgreichen Initiative der AG Grün der Elternschaft im Frühjahr dieses Jahres, in welcher im Verbund mit Schüler*innen und Lehrer*innen dem Unkraut auf dem Schulhof zu Leibe gerückt wurde, fühlen wir uns hochmotiviert, dies fortzusetzen. Wir laden alle ein, Blumenzwiebelspenden zu hinterlegen oder gar an folgenden Tagen mit helfenden Händen und "Grünem Daumen" unterstützend zur Seite zu stehen: am Freitag, dem 12.10.2018, in der Zeit von 14 bis 18 Uhr und am Samstag, dem 13.10., von 11 bis 14 Uhr. Fühlen Sie sich eingeladen, mit oder ohne Blumenzwiebelspenden am Verstecken derselben teilzunehmen. Wir freuen uns schon auf das Frühjahr!

Exzellente berufliche Orientierung am CvO

Das Carl-von-Ossietzky-Gymnasium erhält Exzellenzsiegel

Nach der erfolgreichen Bewerbung in einem aufwändigen Prozess hat das Carl-von-Ossietzky-Gymnasium vor wenigen Wochen das Qualitätssiegel für exzellente berufliche Orientierung verliehen bekommen.

04.10.2018
Termine Jugend debattiert 2018/2019

Auch dieses Jahr nimmt das CvO wieder am beliebten Wettbewerb teil

Mo 03.12.2018    Vorbereitungsprojekttag für alle Teilnehmer/innen an den Schulwettbewerben
Mi 12.12.2018    CvO Schulwettbewerb der 8. und 9. Klassen
Do 13.12.2018    CvO-Schulwettbewerb der Klassenstufen 10-12
Do 14.02. 2019    Regionalwettbewerb (von 9-15 Uhr, Gabriele-von-Bülow-Gymnasium)
19.-21.02.2019
    Siegerseminar (Gewinner des Regionalwettbewerbs)
Mi 13.03. 2019    Berlin-Qualifikation (12 – 16 Uhr, Primo-Levi-Gymnasium)
Fr 15.03. 2019    Berlin-Finale (11-13 Uhr, Abgeordnetenhaus)

01. und 02. Oktober 2018
Podiumsdiskussion

Projekttage zum Fall an der Erweiterten Oberschule "Carl von Ossietzky" im Jahre 1988

Im Herbst 2018 jährten sich zum dreißigsten Male jene Ereignisse, die 1988 unsere Schule und das Umfeld dieser nachhaltig beeinflussten: Schülerinnen und Schüler äußerten ihre Kritik zu offiziellen Positionen des SED-Staates und beharrten auf ihren Meinungen. Daraufhin erhielten sie drastische Schulstrafen – angewiesen von der höchsten Instanz in schulischen Belangen der DDR: der Ministerin Margot Honecker.

Anlässlich dieser Ereignisse widmete sich unser Gymnasium am 1. und 2. Oktober 2018 in Projekten, Workshops und Zeitzeugengesprächen dem damaligen Geschehen, seinen historischen und politischen Umständen und Folgen – und auch der Bedeutung für Schülerinnen und Schüler sowie Kolleginnen und Kollegen der Schule heute. Was 1988 geschah, ist für uns stets Anstoß für aktuelle Fragestellungen nach Begründungen und nach möglichen Gefährdungen politischer und moralischer Haltungen.

Die Projekttage fanden ihren Abschluss in einer öffentlichen Podiumsdiskussion am 2. Oktober 2018 um 19 Uhr in der Aula des Carl-von-Ossietzky-Gymnasiums.  Auf dem Podium diskutierten: Kai Feller / Ulrich Hagemann / Philipp Lengsfeld / Benjamin Lindner / Wolfgang Thierse / Ari Zühlke

Wir danken allen Teilnehmenden für den lebendigen Austausch und die bereichernde Veranstaltung.



30. September 2018
Ausstellung im Botanischen Volkspark Blankenfelde bis Ende Oktober

Ausstellungseröffnung "Metamorphose und Genesis"

Der Leistungskurs Kunst des 12. Jahrgangs, unterrichtet von Herrn Faber, lud am Sonntag, dem 30. September, zur Ausstellungseröffnung in den Botanischen Volkspark Blankenfelde in Pankows Norden ein. Die Schüler*innen des Kurses hatten sich vorab im Juni eine Woche lang malerisch und zeichnerisch unter dem Thema "Metamorphose und Genesis" mit dem Botanischen Volkspark auseinander gesetzt. Eine Auswahl der Ergebnisse wird noch bis Ende Oktober im Rahmen einer kleinen Ausstellung im Schaugewächshaus gezeigt. 

Die anwesenden Gäste wurden überrascht von einer kleinen Perfomance einiger Schüler*innen aus dem Kurs Darstellendes Spiel, unterrichtet von Frau Duderstadt, sowie einer musikalischen Begrüßung durch Mitglieder der Jazz-Combo unter der Leitung von Martin Schmidt. Frau Keil, die Parkmanagerin, eröffnete die Veranstaltung.Das Schaugewächshaus wurde für diese Zeit zu einem quirligen kulturellen Zenrum des Volksparkes, inmitten der Aktivitäten zum Erntedankfest.

Wir freuen uns, wenn Sie weiterhin planen, Ihren Wochenendausflug bis Ende Oktober mit einem Besuch unserer kleinen Galerie zu verbinden. Sollten Sie Interesse am Erwerb einer der Arbeiten haben, wenden Sie sich bitte über das Sekretariat an uns.


18. September 2018
Wettbewerb „Suizid ist nicht die Lösung“

erneute erfolgreiche Teilnahme des CvO

Die ehemalige 8.2 hat erfolgreich am erstmalig deutschlandweiten Wettbewerb „Suizid ist nicht die Lösung“ teilgenommen. Unter den 91 eingereichten Gedichten gehörte Elisas zu den 12 auserwählten, die beim Poetry Slam im Literaturhaus in der Fasanenstraße auftreten durften. Sie trug ihr Gedicht „Die Maske fällt“ vor dem Publikum vor.

Des Weiteren hat Emma Schüler einen Sonderpreis dieses Kreativwettbewerbs mit ihrer zeichnerischen Darstellung in Form eines Mangas gewonnen. Sie wird bei weiteren künstlerischen Projekten von verschiedenen Stiftungen unterstützt werden.

Insgesamt haben 600 Jugendliche unterschiedlicher Altersgruppen und Herkunft an diesem Wettbewerb teilgenommen. Die Klasse 9.2 erhielt als Dankeschön Kinokarten für den Zoopalast

Ute Borning

15. September 2018
CvO läuft ...

Teilnahme am Mini-Marathon wird zur Tradition?

Bei herrlichem Laufwetter trafen sich 35 Mädchen und Jungen unserer Schule, um beim Mini-Marathon 2018 zu starten. Ein Zehntel des großen Marathons galt es zu bewältigen, also genau 4,2195 km. Am Potsdamer Platz ging es dann für alle um kurz nach 15:00 Uhr los, über die Leipziger Straße, in einem Bogen über den berühmten Prachtboulevard Unter den Linden, um zum Schluss den Zieleinlauf durch das Brandenburger Tor genießen zu dürfen. Verschwitzt, aber mit strahlenden Gesichtern einmal quer durch die Berliner City gelaufen, kamen alle wohlbehalten ins Ziel. Das Laufteam der Jungen erzielte einen guten 16. Platz in der Gesamtwertung aller teilgenommenen Schulen, das Mädchenteam einen ebenso tollen 18. Platz!

Ausgestattet mit einem schönem T-Shirt, einer Urkunde und einer Medaille für alle Läuferinnen und Läufer blicken wir auf einen gelungen Sporttag zurück und freuen uns jetzt schon voller Vorfreude auf das nächste Jahr, wenn es dann wieder heißt, die Laufschuhe zu binden für genau 4,2195 km.

Text: Christopher Jütte

15. August 2018
Schuljahresbeginn 2018_19

Kollegium startet guter Dinge ins neue Schuljahr

Herzlich willkommen am Carl-von-Ossietzky-Gymnasium im Schuljahr 2018/2019. Wir freuen uns gemeinsam mit euch auf ein spannendes Schuljahr mit bereicherndem Unterricht, thematischen Projekten und Veranstaltungen. Wir - das sind mittlerweile fast 100 Personen, wovon sich 18 Referendarinnen und Referendare in der Ausbildung befinden. Manche absolvieren diese an zwei verschiedenen Schulen und unterrichten in nur einem Fach an unserem Gymnasium. Zudem sind im ersten Halbjahr auch Studierende im Praxissemester im Hause, welche erstmals im Rahmen ihrer Ausbildung einen halbjährigen Praxisaufenthalt in einer Schule absolvieren. Auch an unserer Schule gingen im Laufe des vergangenen Schuljahres Kolleginnen und Kollegin in Pension, neue Lehrkräfte wurden eingestellt. So konnten wir einige der Referendar*innen, welche an unserem Gymnasium die Ausbildung absolvierten, in unser Stammkollegium aufnehmen. Diese sehr bereichernde Mischung aus langjähriger Berufserfahrung und neuem Blick heißen wir außerordentlich willkommen.



Juli 2018
Auszeichnungen zur Umweltschule und Preis für die "Moron"

Das CvO wird erneut als Umweltschule ausgezeichnet und hat eine der besten Schülerzeitschriften Berlins

     

                    Zur Urkunde der Schülerzeitung                               Zur Auszeichnung als Umweltschule 2018

Kontakt

Sekretariat: Frau Schröder
Telefon: 030/49400390
Mail: sekretariat_at_cvo.berlin